Pflege von Schäferhunden

Einige Internetseiten, verweisen auf komplizierte Pflegerituale die der Hund tagtäglich über sich ergehen lassen soll. Der Hund ist aber kein so zart besohltes Lebewesen wie der Mensch. Der beste Pflegehinweis den wir Ihnen geben können ist:

Beobachten Sie den Hund täglich und sorgfältig und Sie werden schnell von selbst merken wie viel Pflege zum Wohle Ihres Hundes nötig ist und wann Sie ihn überkümmern.

Deutscher Schäferhund Pflege

Wir kennen Hundebesitzer, die einmal pro Woche Fellpflege bei ihrem Schützling betreiben und wir kennen Hundebesitzer die nur nach Notwendigkeit Zahn-, Fell- und Pfotenpflege betreiben. Keiner der Hunde macht einen glücklicheren oder traurigeren Eindruck. Beide sind erfüllt vom Hundeglück.

Wie pflegeintensiv Ihr Schäferhund ist, das ist vor allem davon abhängig, wie kurz Sie sein Fell halten und ob sich der Hund in der Wohnung oder im Freien aufhält.

Ein langes Fell ist pflegeintensiv, wenn Sie keine Zeit haben sich darum zu kümmern, dann halten Sie es besser kurz.

Der deutsche Schäferhund als Hof- und Hütehund hat ein sehr robustes und auch wetterbeständiges Fell. Zu viele Beauty-Kuren können dem pH-Haushalt seiner Haut oder der Beschaffenheit des Fells schaden.

Dennoch braucht auch der deutsche Schäferhund ab und an ein wenig Fell-Pflege. Vor allem dann, wenn er sich mit Ihnen in der Wohnung aufhält. Nicht nur das Fell bedarf gelegentlicher Aufmerksamkeit, auch Zähne, Augen, Ohren und Pfoten sollten Sie sich in regelmäßigen Abständen anschauen.

Wie das geht und was Sie dabei alles beachten sollten, das möchten wir Ihnen im Folgenden sehr gerne kurz erläutern.

Deutscher Schäferhund Pflege

Deutscher Schäferhund Welpen kaufen
 

Checkliste Pflege

Wenn Sie Ihren Schäferhundwelpen an bestimmte Routinen, Abläufe und die notwendige Pflege gewöhnen, dann werden Sie auch später beim erwachsenen Schäferhund keine Schwierigkeiten haben.

  • Baden
    Baden Sie Ihren Schäferhund nur wenn es nicht anders geht oder eine medizinische Notwendigkeit besteht und verwenden Sie dabei ein mildes parfümfreies Shampoo.
  • Fell
    Je nachdem wie lang das Haarkleid Ihres Schäferhundes ist, bürsten Sie es einmal wöchtlich oder wenn es notwendig erscheint. Dabei können Sie die Hautoberfläche Ihres vierbeinigen Begleiters auf Parasiten und Verletzungen überprüfen.
  • Pfoten
    Wenn der Hund etwas an den Pfoten hat, dann signalisiert er das indem er sich daran leckt, hinkt oder lauffaul wird. Wenn die Ballen rissig sind oder gar wund sind, dann können Sie sie eincremen, zusätzlich gibt es im Fachhandel spezielle Hundeschuhe um Wunden besser abheilen zu lassen. Starke Verschmutzungen oder Streusalz im Winter können Sie einfach abbrausen.
  • Krallen
    Die Krallen müssen in regelmäßigen Abständen gekürzt werden. Genau genommen dann, wenn Sie den Boden berühren. Dafür gibt es spezielle Krallenscheren. Wenn Sie sich unsicher sind, was das Kürzen der Krallen angeht, können Sie einfach einen Tierarzt dafür zu Rate ziehen.
  • Zähne und Maul
    Beobachten Sie Ihren Schäferhund und achten Sie darauf, ob sich seine Zahnfarbe verändert. Die Reinigung vom Gebiss des Hundes erfolgt dann nach Bedarf. Für die Zahnreinigung empfiehlt sich spezielle Zahnpasta und eine spezielle Zahnbürste für den Hund. Alternativ dazu können Sie ihm Kauartikel anbieten.
  • Ohren
    Auch die Ohren müssen nur bei Bedarf gereinigt werden, schauen Sie gelegentlich nach ob sich Schmutz darin verfangen hat und beobachten Sie Ihren Hund. Wenn er etwas in den Ohren hat, dann wird er versuchen es heraus zu bekommen. Wenn Sie die Ohren reinigen müssen, dann verwenden Sie dafür ein feuchtes Tuch. Auf keinen Fall Ohrenstäbchen, damit schieben Sie den Schmutz nur weiter in den Gehörgang hinein. Säubern Sie auf keinen Fall den Gehörgang, sondern nur den Ohrtrichter.
  • Augen
    Die Augen des Schäferhundes müssen nur bei Bedarf gereinigt werde. Sie werden es sozusagen sehen, wenn die Notwendigkeit dafür besteht. Verwenden Sie zur Reinigung der Augen ein feuchtes Tuch.

 

Wann muss mein Schäferhund baden?

Im besten Fall bleibt dem Schäferhund das baden erspart. Denn Shampoos und Seife, zerstören die natürliche Fettschicht auf der Haut und auf den Haaren des Schäferhundes.

Nur im Notfall sollten Sie den Schäferhund baden, also dann wenn es medizinisch angeraten ist oder wenn er sich in Exkrementen oder Tierkadavern gewälzt hat.

Deutscher Schäferhund Pflege

Im Falle, dass Sie den Hund wirklich baden müssen, verwenden Sie dafür ein Hunde- oder Babyshampoo.

Wenn Ihr Hund sich lediglich im Matsch gesuhlt hat, dann sollten Sie sich damit begnügen, ihn mit warmem Wasser abzuduschen. Wenn Sie die Möglichkeit dazu haben, dann schicken Sie ihn einfach in den nächsten Bach oder nächstgelegenen See.

Trocknen Sie den Hund gründlich ab, noch bevor er den Schritt aus der Wanne tut um sich genüsslich zu schütteln.

 

Pfotenpflege

Wann ist die Pfotenpflege bei Ihrem Schäferhund erforderlich?

  • Eingetretene Holz- oder Glassplitter
  • Steinchen zwischen den Ballen
  • Die Haare an den Pfoten sind zu lang
  • Die Ballen sind rissig
  • Bei Verletzungen an den Pfoten
  • Die Krallen sind zu lang
  • Dornen zwischen den Zehen

Deutscher Schäferhund Pflege

Kleinere Verletzungen können Sie ganz leicht mit Jodsalbe versorgen. Verschmutzungen lassen sich einfach abwaschen.

Wenn die Ballen Ihres vierbeinigen Freundes eingerissen und rau sind, dann hilft meistens schon Vaseline oder eine Fettcreme.

Einen Tierarzt müssen Sie nur dann konsultieren, wenn es sich bei dem Problem um einen eingewachsener Fremdkörper, eine Schnittwunde oder eine ähnliche Verletzung darstellt.

Besondere Pfotenpflege ist lediglich im Winter angeraten. Zum einen verfangen sich Unmengen von Schnee im Fell des Schäferhundes, die Sie nach längeren Spaziergängen entfernen sollten.

Zum anderen stellt das Streusalz ein erhebliches Problem für die vierbeinigen Freunde von vielen Hundebesitzern dar. Durch das Eis und die Kälte können die Ballen der Hundepfoten leicht einreißen und sich entzünden wenn Streusalz hinein gelangt. Das kann zu dem schmerzhaft für den Hund werden.

Wenn Sie auf gesalzenen Straßen mit Ihrem Schäferhund unterwegs sind, dann sollten Sie ihm den salzigen Schneematsch nach dem Gassi gehen aus dem Fell spülen. Kleinere Risse in den Ballen entzünden sich dann nicht so schnell.

Ist es doch einmal zu spät und die Pfote ist wund, dann schafft eine Heilcreme (z.B. Jodcreme) und ein Hundeschuh Abhilfe.

 

Krallen schneiden

Eigentlich nutzen sich die Krallen Ihres Schäferhundes ganz von selbst ab und müssen dann auch nicht gekürzt werden.

Dass sie zu lang geworden sind, erkennen Sie daran, dass die Krallen Bodenkontakt haben wenn der Hund steht. In diesem Fall müssen die Krallen doch geschnitten werden.

Deutscher Schäferhund Pflege

Normalerweise, sollte etwas Platz zwischen dem Ende der Krallen und dem Boden sein.

Im Fachhandel finden Sie spezielle Krallenscheren, mit denen Sie die Krallen etwas zurückschneiden können. Lassen Sie sich vor dem ersten Gebrauch aber unbedingt vom Tierarzt zeigen wie die Schere richtig funktioniert. Anders als Fingernägel, sind die Krallen des Hundes nämlich gut durchblutet.

 

Zahnpflege

Wenn der Hund das richtige Futter bekommt und auch sonst keinerlei Beschwerden zeigt, dann muss das Gebiss erst bei älteren Hunden regelmäßig gereinigt werden. Damit dem Hund der Umgang mit der Zahnpflege später leichter fällt, können Sie versuchen auch Ihren Welpen schon mit der Hundezahnbürste vertraut zu machen.

Entzündungen am Zahnfleisch oder auch Zahnstein können dazu führen, dass der Hund keinen Appettit mehr hat und behindern so das Fressen. Darüber hinaus kann der Hund davon sogar Schmerzen bekommen, deswegen wird eine regelmäßige Kontrolle beim Tierarztbesuch automatisch mit durchgeführt. Wenn Sie die Zeichen kennen können Sie aber auch selbst den Zustand der Zähne beurteilen.

Deutscher Schäferhund Pflege

Anzeichen für Probleme:

  • Mundgeruch
  • übermäßige Speichelproduktion
  • kein Appettit
  • gelbe bis bräunliche Ablagerungen auf den Zähnen
  • gerötetes oder blutiges Zahnfleisch

Hundezahnbürsten gibt es in verschiedenen Größen und Hundezahnpasta in verschiedenen Geschmacksrichtungen, so können Sie die Zahnpflege individuell auf Ihren Vierbeiner anpassen.

Nicht jedem Schäferhund gefällt die Hundezahnbürste, wenn das bei Ihrem Hund der Fall ist, sollten Sie ihn nicht damit quälen sondern zu Kauartikeln und Spielzeugen für die Zahnpflege greifen.

In den meisten Fällen sind falsche Ernährung und zu viele Leckerlis die Ursache für schlechte Zähne beim Schäferhund.

Zähne putzen mit der Ultraschallzahnbürste

Ultraschallzahnbürsten sind auf keinen Fall ein muss für den Schäferhund. Aber Sie sind trotzdem ein effektives Mittel gegen Zahnstein, deswegen möchten wir sie Ihnen kurz vorstellen.

Eine spezielle Mikrobläschen Zahncreme befreit mit Hilfe der Ultraschallbürste das Gebiss Ihres Schäferhundes von Plaque, Verunreinigungen und Zahnstein.

Vorteile

  • Deutscher Schäferhund PflegeKosteneinsparung beim Tierarzt
  • Keine Narkose notwendig wie bei der verterinärmedizinischen Zahnreinigung
  • Kein Schrubben, also keine Zahnfleischreizung
  • Nahezu geräuschlos
  • Die Zahnpasta schmeckt dem Hund und ist leicht verträglich

Funktionsweise

Mithilfe der Ultraschallbürste bildet die spezielle Zahnpasta lauter kleine Mikrobläschen, die aufgrund Ihrer Eigenschaften in jeden Zwischenraum und in jeden feinen Haarriss im Zahnschmelz eindringen. Dort implodieren Sie und zerstören dabei die Bakterien die sich am Zahn des Hundes festgesetzt haben. Nach und nach löst sich jede Verunreinigung von der Zahnoberfläche.

Die „Emmi-Pet“ Ultraschallzahnbürste wirkt zuverlässig bei folgenden Zahnproblemen Ihres Schäferhundes:

  • Zahnfleischentzündungen
  • Mundgeruch
  • Parodontitis
  • Zahnstein

 

Fellpflege

Das robuste und natürliche Fell des deutschen Schäferhundes mit seiner typisch dichten Unterwolle bedarf eigentlich keiner intensiven Pflege.

Es sei denn, Sie haben ein Problem mit Haaren auf dem Sofa oder auf dem guten Teppich.

Deutscher Schäferhund Pflege

Die Haare des Schäferhundes fallen nicht von allein aus, sie müssen abgestreift werden. Aus diesem Grund ist das regelmäßige Striegeln einmal wöchentlich für viele Hundebesitzer unerlässlich.

Deutscher Schäferhund PflegeBürste, Kamm und Striegel sind die Werkzeuge die normalerweise für die Fellpflege des deutschen Schäferhundes ausreichend sind. Oft greifen Hundebesitzer trotzdem zusätzlich zu diversen Pflegeprodukten, was aus unserer Sicht unnötig ist.

Der Striegel ist in seiner Anwendung am unkompliziertesten. Sie können Ihn wie einen Handschuh überstreifen und so die losen Haare aus dem Fell des Schäferhundes ziehen.

Furminator Striegel bei Amazon ansehen

Die meisten Schäferhunde lassen das Bürsten mit dem Striegel leise über sich ergehen und genießen es teilweise sogar.

Wenn Ihnen bei der Fellpflege ungewöhnliche Hautreizungen auffallen, dann ist das nicht selten ein Zeichen für die Verwendung von falschem Futter, Parasiten oder einer Allergie.

 

Das waren unsere allgemeinen Pflegetipps für den deutschen Schäferhund. Wir hoffen unsere Seite hat Ihnen gefallen und Ihnen und Ihrem Hund geht es gut.

Kontaktieren Sie uns wenn Sie Interesse am nächsten Wurf unserer Schäferhunde haben sollten.Deutscher Schäferhund Welpen kaufen