Schäferhund Ernährung

Bei der Ernährung von deutschen Schäferhunden gilt es Folgendes zu beachten

Oft meinen es die Hundebesitzer viel zu gut mit ihren vierbeinigen Kameraden und füttern die Hunde unwissentlich mit Dingen, die sie eigentlich garnicht vertragen.

Ganz oben auf der Liste der guten Sachen, die Sie Ihrem Hund niemals füttern sollten stehen:

  • Süßigkeiten und Knabbereien für Menschen
  • Tischabfälle und Snacks wie Salami oder Bratensauce

Selbstverständlich wird sich der Schäferhund über diese Snacks riesig freuen und er wird auch nicht krank wenn er sie auf dem Boden findet und frisst. Es gilt aber zu bedenken, dass die Gewürze, die sich in fertigen Speisen befinden alles andere als gut für die empfindlichen Sinnesorgane des Schäferhundes sind. Scharfes Essen könnte sogar seine Riechorgane schädigen.

Wenn Sie es gut mit Ihrem Schäferhundwelpen meinen, dann lassen Sie ihn betteln bis er aufgibt und kaufen lieber hochwertige Tiernahrung. Die ist nämlich im besten Fall genau auf das Verdauungssystem des Hundes ausgerichtet und enthält reine sowie biologische Zutaten, die dem Hund besonders gut schmecken.

Sollte es doch mal einen Happen vom Tisch geben, dann freut sich der Schäferhund über ein ungewürztes Stück Fleisch, eine Kartoffel oder eine Karotte meist genauso wie über den Kloß mit Sauce nur, dass es für ihn viel leichter bekömmlich ist.

Deutscher Schäferhund Welpen kaufen

Die besten Snacks für Schäferhunde sind spezielle Hundesnacks, Kauknochen oder rohes Fleisch.

Schäferhund Ernährung

Die richtige Ernährung für Schäferhundwelpen

Die Unterteilung des Hundefutters in Junior, Adult und Senior ist keineswegs ein Marketingstreich.

Genau wie beim Menschen funktioniert auch der Verdauungstrakt beim Schäferhund unterschiedlich, je nachdem in welcher Lebensphase er sich gerade befindet.

Schäferhundwelpen benötigen wie auch alle Welpen anderen Hunderassen Welpenfutter. Dieses Spezialfutter ist optimal auf die Entwicklung und das Wachstum des Welpen abgestimmt. Wenn der Welpe 14 Monate alt geworden ist, gilt er als ausgewachsen. Bis dahin werden Sie ein anhaltendes Wachstum Ihres Hundes beobachten können.

Der Körper des jungen Tieres stellt sich auf die Nährstoffe ein die ihm zugeführt werden. Deswegen ist es ratsam das Futter nicht gelegentlich zu wechseln, sondern während der Welpenphase nur einmal auf „Adult“ umzustellen.

Ein guter Zeitpunkt für diese Umstellung ist das Alter von 6 Monaten.

Auch wenn die Futtermenge maßgeblich für das Wachstum des Schäferhundwelpen ist, überfüttern Sie den Hund nicht, wenn Sie es zu gut mit ihm meinen, dann kann sich das negativ auf die Knochen und Gelenke des Tieres auswirken.

 

Worauf kommt es bei gutem Futter für den Schäferhund an?

Versuchen Sie sich beim Hundefutter-Kauf nicht vom Preis oder von aufwändigen Werbekampagnen in die Irre führen zu lassen. Die besten Marken für Hundefutter sind Ihnen vermutlich namentlich nicht einmal bekannt.

Die besten Marken für die Ernährung von Schäferhunden, sind nämlich nicht die mit den attraktivsten Werbespots, sondern die mit der hochwertigsten Zusammensetzung.

An der Zusammensetzung erkennen Sie ob ein Produkt gesund für den Schäferhundwelpen ist oder nicht.

Ein hoher Fleischanteil im Hundefutter, ist ein grundlegend guter Indikator für gesundes Futter.

Ehrliche Hundefutterhersteller geben direkt an, welche Tierprodukte im Futter enthalten sind, welchen Gesamtanteil die Fleischmenge ausmacht und welche sonstigen Bestandteile enthalten sind. Lesen Sie stattdessen Dinge wie zum Beispiel „20% tierische Nebenerzeugnisse“, dann können Sie sich sicher sein, dass Sie es mit einem minderwertigen Produkt zu tun haben.

Jeder kennt den Spruch „das Auge isst mit“, beim Schäferhund ist das anders. Dem ist es nämlich vollkommen egal, welche Farbe sein Essen hat.

Deswegen gilt immer: Vorsicht bei Futtersorten mit ausgewiesenen Farb- und Zusatzstoffen.

Schäferhund Ernährung

Checkliste für eine gesunde Ernährung

  1. Getreidefrei (glutenfrei)
  2. keine künstlichen Farbstoffe
  3. keine künstlichen Aromastoffe
  4. kein Zucker
  5. genaue Mengenangaben (wie viel von welcher Zutat)

 

Wie erkenne ich ob mein Schäferhund zu dick oder zu dünn ist?

Der gut genährte und gesunde Schäferhund hat einen ständigen Bewegungsdrang, Trägheit ist ihm unbekannt.

Der deutsche Schäferhund, hat einen ausgeprägten Brustkorb, anders als der Bauch der flach und sehnig sein sollte. An den straffen Schenkeln des Hundes erkennt man keine Fettschicht.

Ausgewachsene deutsche Schäferhunde, sind bei ausgewogener Ernährung kräftig aber nicht dick, der ausgewachsene Rüde dieser Großrasse bringt ungefähr 35 – 40 Kg auf die Waage.

Schäferhund Ernährung

 

Welches Futter soll ich dem Schäferhund geben?

Leute, die sich für unsere Schäferhundwelpen interessieren stellen uns immer wieder die Frage, welches Futter denn nun besser für ihren Welpen geeignet ist, Trockenfutter oder Nassfutter?

Beide Ernährungsweisen haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Damit es für Sie etwas verständlicher ist, möchten wir die beiden im Folgenden für Sie miteinander vergleichen und Ihnen einige Vorschläge für geeignete Futtermittel unterbreiten.

Über die richtige Ernährungsweise für den deutschen Schäferhund gibt es viele Meinungen. Die einen bevorzugen Trockenfutter, die anderen sind der definitiven Meinung, dass man nur Nassfutter geben sollte.

Was die Welpen des deutschen Schäferhundes angeht, ist die Sache ganz einfach. Die fressen nämlich am liebsten das gleiche Futter, das sie schon bei uns bekommen haben. Die einfachste Methode ist also die, einfach weiter zu füttern, was wir den Welpen schon gegeben haben. Wenn die Welpen ein halbes Jahr alt sind können Sie dann leicht auf ein anderes Futter umsteigen, dann bekommt der Hund ohnehin Futter für ausgewachsene Tiere.

Eine weitere gängige Variante herauszufinden was Sie Ihrem Schäferhund füttern sollen, ist einfach den Hund entscheiden zu lassen. Kaufen Sie sowohl Trocken- als auch Nassfutter, von der gleichen Marke und führen Sie es abwechselnd Ihrem Hund zu. Er wird Ihnen schon bald zu erkennen geben, welches der beiden er lieber mag.

Natürlich steht es Ihnen auch frei, beide Futtervarianten miteinander zu verbinden. Über ein wenig Abwechslung im Fressnapf wird der Vierbeiner Ihnen nicht böse sein.

Eine weitere Ernährungsmethode für Schäferhunde ist das Barfen.

Trockenfutter

Schäferhund Ernährung

Vorteile Trockenfutter

  • Enthält mehr Energie, als Nassfutter
  • Kleinere Portionen, genügen um den Hund zu sättigen
  • Preiswerter als Nassfutter
  • Lange Haltbarkeit
  • Harte Futterbrocken unterstützen die Zahnreinigung
  • Eignet sich als Belohnung beim Training
  • Riecht wenig bis kaum
  • Der Futterplatz lässt sich leichter reinigen
  • Leicht portionierbar
  • Einfacher für unterwegs
  • Weniger Verpackungsmaterial, deswegen umweltfreundlicher

Nachteile Trockenfutter

  • Enthält häufig Geschmacksverstärker
  • Enthält häufig Konservierungsstoffe
  • Enthält häufig Getreide und Füllstoffe
  • Teilweise ungenaue Kennzeichnung von Inhaltsstoffen
  • Flüssigkeitsbedarf ist nach der Nahrungsaufnahme gesteigert
  • Harte Brocken sind nicht für alle Hunde geeignet
  • Hund setzt viel Kot ab
  • Futterbrocken quillen im Magen auf.
    • Der Schäferhund überfrisst sich wenn Sie seine Portion nicht angemessen dosieren, da das Sättigungsgefühl erst später eintritt.

Welches Trockenfutter soll ich meinem Schäferhund geben?

Wie bereits erwähnt sind die wichtigsten beiden Aspekte beim Futter, dass es dem Hund schmeckt und dass es ihn mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt.

Es gibt viele Futtermittelhersteller für Hunde und Tiernahrung, die das gesamte Spektrum der Nährstoffpalette für den Schäferhund abdecken und Ihren vierbeinigen Begleiter gesund halten. Wenn wir versuchen würden sie alle aufzuzählen, würden Sie vermutlich den Überblick und das Interesse an unserer Seite verlieren.

Ein leistungsstarkes Hundefutterprodukt das wir Ihnen vorstellen möchten, ist „Wolfsblut“. Mit diesem Produkt haben wir selbst bereits sehr gute Erfahrungen sammeln können und möchten es Ihnen deswegen weiterempfehlen.

Schäferhund Ernährung

Mehr Informationen gibt es hier…

Warum dieses und kein preiswerteres Futter?

  • Glutenfrei
  • Fördert glänzendes Fell
  • Großer Fleischanteil
  • Gute Verträglichkeit, deswegen auch bei Allergien geeignet
  • Der Schäferhund ist agiler und leistungsfähiger
  • Kein Kratzen und Lecken der Pfoten
  • Fester Stuhl und gute Verdauung
  • Es riecht besser
  • Erhältlich in mehreren gleichwertigen Geschmacksrichtungen

Nassfutter

Schäferhund Ernährung

Vorteile Nassfutter

  • Der Hund ist nicht so durstig wie nach dem Verzehr des Trockenfutters
  • Viele Hunde bevorzugen den besseren Geschmack des Nassfutters
  • Es ist weich und eignet sich deshalb auch für ältere Schäferhunde oder auch bei Zahnproblemen
  • Es ist energieärmer als Trockenfutter, deshalb kann es in größeren Mengen verschlungen werden, ohne dass es sich auf den Hüften Ihres Hundes niederlegt

Nachteile Nassfutter

  • Kann zu vermehrtem Stuhlgang führen
  • Vorsicht vor Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffen und schlecht gekennzeichneten Zutaten!
  • Durch die Verpackung, sowie die kürzere Haltbarkeitsdauer, entsteht mehr Abfall

Welches Nassfutter soll ich meinem Schäferhund geben?

Beim Nassfutter verhält es sich wie auch beim Trockenfutter. Es gibt unzählig viele Hersteller und Varianten. Auch hier können wir Ihnen nicht die eine beste Lösung bieten. Aber wir können Ihnen das Futter von Animonda empfehlen, mit dem wir bisher sehr gute Erfahrungen gesammelt haben.

Wie beim Trockenfutter sind auch beim Nassfutter die wichtigsten zwei Qualitätskriterien, dass es dem Hund schmeckt und dass es alle Nährstoffe enthält, die der Schäferhund benötigt.

Schäferhund ErnährungSchäferhund Ernährung

Mehr Informationen gibt es hier…

Warum dieses und kein preiswerteres Futter?

  • Glutenfrei
  • Keine Konservierungstoffe
  • Keine Farbstoffe
  • Großer Fleischanteil
  • Fördert glänzendes Fell
  • Kein Kratzen und Lecken der Pfoten
  • Fester Stuhl und gute Verdauung
  • Gute Verträglichkeit, deswegen auch bei Allergien geeignet
  • Viele Geschmacksrichtungen

Deutscher Schäferhund Welpen kaufen Wem es nicht zu viel Arbeit ist, der kann auch ganz einfach sein eigenes Hundefutter herstellen: